Elemente einer abgerundeten Routine

Fitness-Training

South Beach Diät

Das Finden einer effektiven Diät scheint wie die Suche nach dem Heiligen Gral zu sein. Immer wieder gibt es neue Möglichkeiten, um Gewicht zu verlieren. Einige der Ideen sind sehr originell, und andere sind einfach gefährlich. Allerdings gibt es einige Möglichkeiten, um Gewicht zu verlieren, die vernünftig und wirklich effektiv sind.

Die South Beach Diät – inzwischen weltweit sehr beliebt – wurde von dem Kardiologen Arthur Agatston und dem Ernährungsberater Marie Almon entwickelt. In gewisser Weise wollte man eine Alternative zu der in den achtziger Jahren, fettarme Ernährung einzuführen. Obwohl es scheint, dass das South Beach Prinzip eine Diät ist, handelt es sich dabei vielmehr um eine Ernährungsform.
3 Phasen der Schlankheitskur

Wenn Sie erwarten, dass ein zufriedenstellendes Ergebnis ein strenges Fasten erfordert, dann liegen Sie falsch. South Beach ist ein relativ einfaches entwickeltes System. In der Tat kann die erste Phase dieser Diät anstrengen, aber nur, wenn Sie Ihre aktuellen Ernährungsgewohnheiten radikal verändern.

Phase I der South Beach Diät bedeutet, Gewicht zu verlieren. In dieser Zeit werden Sie tatsächlich Ergebnisse sehen. Die Grundlagen für Ihren Speiseplan werden für 14 Tage, Gemüse, mageres Fleisch (Geflügel) und Fisch sein. Außerdem können Sie Eier und fettarmen Käse essen. Unter keinen Umständen essen Sie Kartoffeln, Obst und süße Sachen. Nahrungsergänzungsmittel wie zum Beispiel afrikanische Mango, können die Verbrennung beschleunigt.

Phase zwei des South Beach Diät beginnt mit der Aufnahme von größeren Mengen an Kohlenhydraten in die Ernährung. Ein sehr wichtiger Punkt. Nach 14 Tagen fühlen Sie möglicherweise eine leichte Müdigkeit, oder einen Mangel an Energie aufgrund der nicht unerheblichen Veränderungen, die Sie zu machen hatten. Nahrungsergänzungsmittel wie Slimette können diese Nebenwirkungen der Diät dank ihrer Zusammensetzung vermeiden.

Aber zurück zur South Beach Diät. Kohlenhydrate sollten in Form von Gemüse, Obst und Vollkornprodukte eingenommen werden. Sie können sich sogar hin und wieder ein Stück bitterer Schokolade leisten. Doch all dies innerhalb der Grenzen des gesunden Menschenverstandes. In dieser Phase werden Sie trotzdem Gewicht verlieren.

Rezepte fürs Leben

Von nun an werden Sie ein neues Leben beginnen. Die dritte Phase der South Beach ist nicht so sehr eine Diät als eine Nahrungsumstellung. Das neue Gewicht werden Sie halten, weil Sie gesund essen. Die beste Nachricht ist, dass die dritte Phase der South Beach Diät nicht so viel Mühe von Ihnen erfordert.

Erstens hat Ihr Körper Zeit, um sich an die neue Ernährungsform zu gewöhnen. Der Stoffwechsel wird reguliert und Sie sind in der Lage, Ihren Gewichtsverlust zu halten. Experten sprechen zudem sehr positiv über die gesundheitlichen Aspekte, insbesondere in der Prävention von Herzerkrankungen.

Die Blutgruppen-Diät als Ernährungsweise

Bei der Blutgruppen-Diät werden ausschließlich Nahrungsmittel konsumiert, die aufgrund der evolutionellen Entwicklung des Menschen für seine jeweilige Blutgruppe gesund sein sollen. Dabei wird in die vier verschiedenen Typen unterteilt, denen jeweils ein anderer Speiseplan zugeordnet wird.

Die Idee der Blutgruppen-Diät

Der amerikanische Naturheilpraktiker D’Adamo hat sein Ernährungskonzept auf der Grundlage entwickelt, dass es für jeden Blutgruppentyp schädliche und günstige Nahrungsmittel gibt. Bei der Diät geht es nicht vorrangig um die Gewichtsreduzierung, sondern vielmehr um eine dauerhafte ausgewogene Ernährung. Ursache für viele Krankheiten sind laut der Theorie die Inhaltstoffe in der Nahrung, die aufgrund der Blutgruppe nicht vertragen werden und daher gemieden werden sollten. Das Konzept der Blutgruppen-Diät beruht auf den Antigenen, die bei jeder Blutgruppe unterschiedlich sind. Die in der Nahrung enthaltenen Proteine sollen sich laut D’Adamo ebenfalls wie Antikörper an die Antigene binden und zu Blutverklumpungen führen.

 

Die vier Blutgruppen und ihre empfohlene Ernährung

Die Blutgruppe O gilt als die älteste ihrer Art und gemäß der Evolution des Menschen sollen Personen mit dieser Blutgruppe vorrangig an fleischliche Nahrung angepasst sein. Aus diesem Grund sollen sie gemäß der Blutgruppen-Diät ihre Ernährung auf Fleisch ausrichten, wobei zusätzlich Gemüse und Obst zu essen sind. Vermieden werden sollten jedoch Hülsenfrüchten und Milch. Menschen mit der Blutgruppe A sollen sich bei der Zusammenstellung ihres Speiseplanes auf vegetarische Nahrung konzentrieren und ebenfalls auf Milchprodukte verzichten. Die Blutgruppe B verträgt sich mit einer gemischten Ernährung, weshalb die Blutgruppen-Diät für diese Personengruppe Milch, Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst empfiehlt. Nicht auf den Teller gehören jedoch Geflügel, Hülsenfrüchte und Getreide, da diese schädlich wirken können. Menschen mit der Blutgruppe AB dürfen Fleisch in Maßen genießen und sollten sich überwiegend auf eine Kombination von Obst und Gemüse konzentrieren.

Die Blutgruppen-Diät gerät häufig in die Kritik, da sie aufgrund der mitunter einseitigen Ernährung zu Mangelerscheinungen führen kann. Zudem enthält sie teilweise zu wenig Kohlenhydrate und Ballaststoffe, wodurch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln erforderlich werden kann.

Zwei Wege zur Steigerung der Fitness -hier!

Zwei Wege zur Steigerung der Fitness

Sportler und Abnehmwillige haben zwei Möglichkeiten die eigene Fitness zu steigern. Sie können sich in einem Fitnessstudio anmelden oder draußen laufen gehen. Beide Möglichkeiten besitzen Vor- und Nachteile.

Die Gesundheit eines Menschen ist mitunter stark von seiner Fitness abhängig. Um diese zu steigern, bieten sich zwei Möglichkeiten an. Der Sportler kann sich in einem Fitnessstudio anmelden oder die Laufschuhe anziehen und draußen joggen gehen. Welche Möglichkeit die bessere ist, kann nicht pauschal gesagt werden. Es hängt von den Vorlieben des Hobby-Athleten ab und welche Ziele er verfolgt. Jemand, der gerne an der frischen Luft ist, geht wahrscheinlich lieber nach draußen und absolviert sein Lauftraining. Andere schätzen Variation in ihrem Training und möchten daher lieber mehrere Trainingsmöglichkeiten und eventuell auch Maschinen nutzen.

Fitness steigern durch Geräte

Jemand, der in einem Fitnessstudio angemeldet ist, kann viele unterschiedliche Möglichkeiten nutzen. Die Betreiber bieten ihren Kunden mehrere Geräte für Konditions- und Muskeltraining. Für die Kondition stehen beispielsweise Laufbänder, Standräder, Stepper und Elipsentrainer zur Verfügung. Manche Studios besitzen zusätzlich einen Swimmingpool, der für das Ausdauertraining im Wasser genutzt werden kann. Auch ein Kursprogramm zu verschiedenen Themen gehört oft zum Angebot. So kann der Sportler nicht nur die eigene Fitness steigern, sondern lernt auch gleich, worauf es ankommt, und trifft schnell Gleichgesinnte.

Training an der frischen Luft

Viele Sportler sind beim Training lieber draußen an der frischen Luft. Sie gehen joggen, Fahrrad fahren oder inlineskaten. Größter Vorteil dieser Art des Sports ist, neben der Steigerung der Fitness, die Unabhängigkeit. Der Sportler kann jederzeit, unabhängig von den Öffnungszeiten eines Fitnessstudios, sein Training absolvieren. Einzige Einschränkung ist hier eventuell das Wetter. Zusätzlich ist das Training kostenlos. Nach einer einmaligen Investition in Equipment, beispielweise Laufschuhe oder Inlineskates, kommen keine weiteren Kosten auf den Trainierenden zu. Mitglieder eines Fitnessstudios müssen hier monatliche Beiträge zahlen. Allerdings ist der Sportler draußen oft auf sich alleine gestellt. Deshalb sollte er sich einen erfahrenen Trainingspartner suchen, der einem die Grundlagen beibringen kann.

Die Blutgruppen-Diät als Ernährungsweise – hier!

Kostenlose medizinische Beratung

Kontaktieren Sie uns!